Strategic Income Fund – Update

Dieses Jahr war wieder ein Aktien-Jahr und man müsste meinen, dass Aktien-Investoren jubeln. Die Aufwärtsbewegung war unterbrochen von Korrekturen die z.B. den S&P500 Index jeweils zwischen 4 % und 7 % nach unten drückten.

Viele Anleger sind nicht, oder nur unterinvestiert und nur wenige haben die gesamte Aufwärtsbewegung mitgemacht. Es gibt zu viele Unsicherheitsfaktoren, die zur Vorsicht mahnen. Der Investors Sentiment ist immer noch sehr negativ.  Damit gehen wir nicht von einer nachhaltigen Korrektur aus.

Die Zinsen in Europa wurden weiter gesenkt und somit rentieren selbst Anleihen mit Laufzeiten bis über 10 Jahre negativ. Wir zahlen also Geld dafür, dass Anleihen-Emittenten von uns Kredit erhalten.

In Amerika fielen die Zinsen ebenfalls. Die Geldmarktrendite liegt bei 1,75 %. In USA ist die Zinskurve zudem invers, was eigentlich auf eine Rezession hindeuten würde.

Nachdem die Analysten ihre Gewinnprognosen aufgrund des rückläufigen Wirtschaftswachstums stark reduzierten, wurden sie im abgelaufenen Quartal von den meisten Unternehmen überrascht, da die Gewinnausweise besser als erwartet ausfielen. Wir können somit auf einen erfreulichen Jahresausklang hoffen.

Die extrem tiefen Zinsen und die positiven Aussichten am Aktienmarkt können Investoren dazu veranlassen auch im Zinsbereich höhere Risiken einzugehen und sich stärker im High Yield Bereich zu engagieren. Seit Juni laufen High Yield Bonds seitwärts abwärts. Eine positive Bewegung am Aktienmarkt sollte auch im High Yield Markt Bewegung nach oben hervorrufen. Wir planen deshalb diesen Anteil zu Lasten der doch schon recht teuren Treasury und Unternehmensanleihen-Engagements zu erhöhen und damit die Rendite des Strategic Income Fund weiter zu verbessern.

Mit einem Plus von 3,06 % für die USD Share Klasse I seit Jahresbeginn können wir in diesem Zinsumfeld durchaus zufrieden sein. Wir gehen davon aus, dass sich dies bis Jahresende noch etwas verbessern kann und sind für das kommende Jahr zuversichtlich. Unsere positiven Indikatoren halten uns weiter voll investiert. Die EUR Shareklassen haben aufgrund der Absicherungskosten für die Währung tiefere Renditen. Damit ist aber das Währungsrisiko eliminiert.

Mehr Informationen: Strategic Income Fund