Zinsen – Rohstoffe – Edelmetalle
Wohin geht die Reise?

Wir erleben seit Jahren Wirtschaftswachstum und Expansion. Solche Bewegungen müssen finanziert werden. Viele Unternehmen haben aufgrund des extremen Niedrigzinsniveaus ihr Finanzierungsvolumen ausgebaut und arbeiten mit hohem Fremdkapitalanteil. Die Staaten nutzten ebenfalls diese Extremphase, ihre Budgets zu finanzieren. Eine Schuldenlast hat sich aufgebaut, die durch die Pandemie noch enorm vergrössert wurde und wird. Müssen wir uns …

Börsenjahr 2021 –
Value oder Growth?

Nach dem starken Finale an den Weltbörsen im vergangenen Jahr sehen wir Realität und Euphorie sich gegenüberstehen. Die gewaltige Geldversorgung der Notenbanken und die grossen Geldvolumen von Privatinvestoren sind die Verbindung zwischen diesen Polen. Solange die Gelddruckmaschine weiterläuft können die Kurse weiter steigen. Ohne diese Unterstützung wird die Luft dünn. Wenn der S&P500 weiter so …

Wirecard – ein Horrortrip eines DAX-Unternehmens

Wirecard war nicht in der Lage die Bilanz im normalen Zeitplan vorzulegen. Spekulationen verursachten beim Aktienkurs ungewohnte Volatilität. Eine Sonderprüfung durch KPMG testierte zwar, dass man keine Unregelmässigkeiten gefunden habe, dass aber nicht alle Fragen vorbehaltlos beantwortet werden konnten. Dies ist natürlich eine sehr unbefriedigende Situation weshalb der Kurs von 140 EUR auf unter 100 …

Ist die Krise vorbei?

Blickt man auf die Börsenentwicklung im April und Mai, dann müsste man meinen es ist alles wunderbar. Ein grosser Teil der Börsenkorrektur ist aufgeholt. Viele Marktteilnehmer reiben sich die Augen ob dieser rasanten Markterholung, spüren wir doch immer noch täglich die Folgen der Corona-Krise in Form von Sanierungsmassnahmen für Unternehmen, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Insolvenzanträge und Unsicherheit …

Quo vadis Finanzmärkte?

Seit Wochen hören und lesen wir täglich neue Zahlen über die Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 und leben nun mit den damit verbundenen Einschränkungen. Die Finanzmärkte haben Ende Februar auf diese Pandemie heftig reagiert. Kursrückgänge an den weltweiten Börsen waren die Folge. Ende März konnten sich die Börsenkurse bereits wieder um bis zu 60 % der …

Experiment Grossbritannien

Am 31. Jänner 2020 trat Grossbritannien nach 47 Jahren Mitgliedschaft aus der Europäischen Union aus. Punkt 23 Uhr Ortszeit wurde angestossen. Das Läuten von Big Ben wurde ebenso untersagt wie ein Feuerwerk. Überall wehte die Nationalflagge. Es wurde gefeiert. Aus 28 wurden 27 EU-Mitgliedsländer. Die Abweichung von EU-Regeln ist klares Ziel von Boris Johnson. Die …

Coronavirus – möglicher Trigger für Crash?

2019 war ein sehr erfolgreiches Aktienjahr und machte viel von den Rückschlägen des Jahres 2018 wett. Das Wirtschaftswachstum schwächte sich ab und könnte jetzt durch den Ausbruch des Corona Virus zusätzlich belastet werden. Die lockere Geldpolitik beflügelte die Aktienmärkte in den letzten Monaten. Das billige Geld stärkt den Optimismus der Anleger in einem Umfeld von …

Strategic Income Fund – Update

Dieses Jahr war wieder ein Aktien-Jahr und man müsste meinen, dass Aktien-Investoren jubeln. Die Aufwärtsbewegung war unterbrochen von Korrekturen die z.B. den S&P500 Index jeweils zwischen 4 % und 7 % nach unten drückten. Viele Anleger sind nicht, oder nur unterinvestiert und nur wenige haben die gesamte Aufwärtsbewegung mitgemacht. Es gibt zu viele Unsicherheitsfaktoren, die …

Marktmonitor 9/2019

Aktuelle Entwicklungen und die wichtigsten Trends kurz zusammengefasst: MAKRODATEN Die gesamthaft schwächeren Frühindikatoren bleiben weiterhin leicht konstruktiv. Allerdings kann von einer globalen Rezession in der Industrie trotz weiterhin sehr guter Konsumentenstimmung gesprochen werden. Die Inflation ist bis auf Argentinien und der Türkei in den G20 Nationen kein Thema. Die Arbeitsmärkte sind gesund. Die Verschuldungssituation hat …

Marktmonitor 5/2019

Die Rahmenbedingungen für Aktien haben sich im Mai etwas verschlechtert. Die Industrie hat viel Tempo verloren, jedoch wächst der Dienstleistungssektor weiterhin gut. Dieser ist in den entwickelten Wirtschaftsregionen für die Wirtschaftsleistung und den Arbeitsmarkt wesentlich wichtiger. Es erstaunt deshalb nicht, dass die Notenbanken zwar eine weiterhin eine lockere Geldpolitik kommunizieren aber wegen der Stärke im Dienstleistungssektor sich …